• Zielgruppen
  • Suche
 

Seminarangebot für das Sommersemester 2017

Zweitfach Diversity Education (Sonderpädagogik) und Interkulturelle Bildung und Beratung (Sozialwissenschaften)

 

1. Holtz, Menja: Einführung in die Migrationssoziologie

Fr., 21.04.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1146 - A310

Fr., 28.04.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1146 - A310

Fr., 05.05.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1146 - A310

Fr., 12.05.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1146 - A310

Fr., 19.05.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1146 - A310

 Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • BM.2: Ursachen, Formen und Folgen von Globalisierung und Migration/ Globales Lernen

 

2. Grawan, Florian: 'Die Macht der Bilder' - Migration(sgesellschaft), Bildung, Macht und Repräsentation: Werkstattseminar

Mo., wöchentlich, 10:00 - 12:00 Uhr, 10.04.2017 - 15.07.2017, 1211 - 233

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • BM.2: Ursachen, Formen und Folgen von Globalisierung und Migration/ Globales Lernen
  • PM.1: Praxiseinblick: Interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • PM.1: Praxiseinblick: Interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit

 

3. Robak, Steffi: Lebenslanges Lernen und transkulturelle Aspekte von Bildung

Mo., wöchentlich, 12:00 - 14:00 Uhr, 10.04.2017 - 15.07.2017, 1211 - 219

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen

 

4. Koch, Martin: Flucht, Vertreibung und berufliche Bildung - Anregungen zu einem kommunikativen integrationspädagogischen Handeln

Di., wöchentlich, 18:00 - 20:00 Uhr, 11.04.2017 - 11.07.2017, 1211 - 225

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen

 

5. Gundlach, Helga Barbara: Praxisseminar: Interkulturelle Öffnung von Behörden und Beratungseinrichtungen

Fr., 21.04.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 28.04.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 12.05.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 16.06.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 23.06.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 30.06.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Fr., 07.07.2017, Einzel, 10:00 – 14:00 Uhr, 1211 - 225

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung
  • PM.1: Praxiseinblick: Interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit
  • PM.2: Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz in Bildungs- und Beratungsarbeit

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung
  • PM.1: Praxiseinblick: Interkulturelle Bildungs- und Beratungsarbeit
  • PM.2: Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz in Bildungs- und Beratungsarbeit

 

6. Robak, Steffi: Aspekte von Bildung und Beratung

Di., wöchentlich, 10:00 - 12:00 Uhr, 11.04.2017 - 15.07.2017, 1211 - 225

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung

 

7. Schrader, Irmhild: Diversität und Bildung: Trainings in Diversity-Prozessen – eine kritische Analyse

Fr., 23.06.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1211 - 001

Sa., 24.06.2017, Einzel, 10:00 – 17:00 Uhr, 1211 - 001

Fr., 07.07.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1211 - 225

Sa., 08.07.2017, Einzel, 10:00 – 17:00 Uhr, 1211 - 225

Modulzuordnung Zweitfach Diversity Education:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen
  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung
  • PM.2: Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz in Bildungs- und Beratungsarbeit

 Modulzuordnung Wahlpflichtbereich C Interkulturelle Bildung und Beratung:

  • VM.1: Umgang mit Diversität/ soziokultureller und sprachlicher Vielfalt in Bildungs- und Beratungssituationen
  • VM.2: Theorie der interkulturellen Beratung
  • PM.2: Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz in Bildungs- und Beratungsarbeit

 

Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik

Die Veranstaltungen 8-12 werden als Teil des Projekts 'Leibniz Prinzip' (Maßnahme 2) angeboten, das im Rahmen der gemeinsamen 'Qualitätsoffensive Lehrerbildung' von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird. Sie sind als Vertiefungsseminare der Maßnahme 2 'Diversitätssensibilität in der inklusiven Schule' zugeordnet, welche auf einen generellen Perspektivwechsel hin zu einer Sensibilität für die Diversität von Lernenden und zum konstruktiven Umgang mit dieser zielt. Dabei werden insbesondere die vier Differenzlinien Mehrsprachigkeit/Bildungssprache, Inter-/Transkulturalität, Behinderung/Benachteiligung und Gender berücksichtigt.

Für das Angebot (7-11) besteht ein obligatorischer gemeinsamer Termin am Mittwoch, den 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211.

 

8. Oldenburg, Maren: WER "behindert" WEN? Und was sagen eigentlich die Lernenden dazu?

Di., wöchentlich, 14:00 - 16:00 Uhr, ab 11.04.2017, 1520 - 524 (5. OG) (Klagesmarkt 14-17)

(+ Termin am Mi., 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211)

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.1: Migration, Multikulturalität und interkulturelles Lernen
  • D.1: Schulische und außerschulische interkulturelle Bildungsarbeit

 

9. Thi, Vo: Sprachliche Diversität im monolingual geprägten Bildungssystem

(+ Termin am Mi., 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211)

Mi., 19.04.2017, 16:00 - 17:00 Uhr, (1502) - 113

Fr., 19.05.2017, Einzel, 14:00 – 18:00 Uhr, 1502 - 113

Sa., 20.05.2017, Einzel, 9:00 - 17:00 Uhr, 1502 - 113

Fr., 16.06.2017, Einzel, 14:00 - 18:00 Uhr, 1502 - 113

Sa., 17.06.2017, Einzel, 9:00 - 17:00 Uhr, 1502 - 113

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.2: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit
  • D.2: Sprache und Sprachförderung in heterogenen Lerngruppen

Beachten Sie bitte folgende Anmeldeinformationen: Über StudIP können sich nur SonderpädagogInnen zu der Veranstaltung anmelden. StudentInnen aus anderen Studiengängen kontaktieren bitte Frau vo Thi per Mail unter Angabe der Kontaktdaten (vollständiger Name, Matrikelnr. und Studiengang).

 

10. Seifert, Jennifer: Wer macht eigentlich Geschlecht? - Doing Gender in der Schule

(+ Termin am Mi., 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211)

Mi., wöchentlich, 12:00 - 14:00 Uhr, ab 12.04.2017, 1520 - 524 (5. OG) (Klagesmarkt 14-17)

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.1: Migration, Multikulturalität und interkulturelles Lernen
  • D.1: Schulische und außerschulische interkulturelle Bildungsarbeit

 

11. N. N.: Deine, meine, unsere - Kultur aus verschiedenen Perspektiven

(+ Termin am Mi., 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211)

Di., wöchentlich, 16:00 - 18:00 Uhr, ab 11.04.2017, 1520 - 524 (5. OG) (Klagesmarkt 14-17)

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.1: Migration, Multikulturalität und interkulturelles Lernen
  • D.1: Schulische und außerschulische interkulturelle Bildungsarbeit

 

12. Schneider, Vicky: Umgang mit Vielfalt: Theorie <> Reflexion <> Praxis

(+ Termin am Mi., 12.04.2017, 16:00 - 18:00 Uhr, Raum 105, Geb. 1211)

Mi., wöchentlich, 10:00 - 12:00 Uhr, ab 12.04.2017, 1520 - 524 (5. OG) (Klagesmarkt 14-17)

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.1: Migration, Multikulturalität und interkulturelles Lernen
  • D.1: Schulische und außerschulische interkulturelle Bildungsarbeit

 

13. Natarajan, Radhika: Sprachbiographien: Mythos Einsprachigkeit

Mi., wöchentlich, 10:00 - 12:00 Uhr, ab 12.04.2017, 1502 - 503

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.2: Spracherwerb und Mehrsprachigkeit
  • D.2: Sprache und Sprachförderung in heterogenen Lerngruppen

 

14. Karathanassis, Athanasios: Kapitalismus, Krisen und soziale Bewegungen in einer globalisierten Welt

Mi., wöchentlich, 12:00 - 14:00 Uhr, ab 26.04.2017, 3109 - 410

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • A.1: Globalisierung und Entwicklungszusammenarbeit

 

15. Grawan, Florian: 'Die Macht der Bilder' - Migration(sgesellschaft), Bildung, Macht und Repräsentation: Werkstattseminar

Mo., wöchentlich, 10:00 - 12:00 Uhr, 10.04.2017 - 15.07.2017, 1211 - 233

Modulzuordnung Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik:

  • B.1: Migration, Multikulturalität und interkulturelles Lernen

 

Ergänzungen: Zusatzqualifikation Interkulturelle Pädagogik

(anrechenbar für ein Teilmodul)

 

Grundlagenvorlesung ‚Diversität, Vielfalt und Inklusion. Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte

Auch im Sommersemester 2017 wird die Ringvorlesung "Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule - Chancen und Herausforderungen für (zukünftige) Lehrkräfte“ veranstaltet.

Die Veranstaltung bündelt die zentralen Aspekte der Thematik „Diversität und Inklusion“ und eröffnet in diesem Kontext einen ersten Austausch und Einstieg in das Thema. Neben Studierenden sollen insbesondere Lehrkräfte der Lehrerfortbildung, aber auch Lehrende der Universität und weitere Interessierte angesprochen werden.

Die Ringvorlesung wird von den an der Lehrerbildung beteiligten Instituten gemeinsam durchgeführt und vom Zentrum für Lehrerbildung aus koordiniert. Ansprechpartnerinnen im Zentrum für Lehrerbildung ist: Kristin Tschernig

Zeit: Donnerstag, 16-18 Uhr (c.t.), ab 20.04.2017

Raum: 003 II 003 (Gebäude 1502) 

Notiz: Für den Scheinerwerb setzen Sie sich bitte mit florian.grawaninterpaed.uni-hannover.de in Verbindung. 

 

LeibnizWerkstatt: Spracherwerb fördern – Geflüchtete unterstützen

Aprilwerkstatt: 21.04.2017, 14:00 -18:30 Uhr; 22.04.2017, 10:00 - 18:30 Uhr

Juniwerkstatt: 07.06. - 09.06.2017, 12:00 - 18:30 Uhr

Raum: 506 (Gebäude 1502, Königsworther Platz 1) 

Das Projekt LeibnizWerkstatt bietet dreierlei an: werkstattartige Blockveranstaltungen, eine Vortragsreihe zur Schnittstelle Sprache, Migration und Vielfalt und eine Präsenzbibliothek mit Beratung. Ziel ist es, möglichst viele Studierende der Leibniz Universität zu befähigen, Sprachlernunterstützung für Geflüchtete zu leisten. Auf vier Säulen baut die LeibnizWerkstatt auf: (i) Vermittlung von Grundlagen des Deutschen als Fremd- bzw. Zweitsprache, (ii) Einführung in die rechtlichen Rahmenbedingungen des Asylverfahrens, (iii) Sensibilisieren für die psychosoziale Dynamik der Fluchterfahrung und (iv) handlungs-, kultur- und körperbezogene indirekte Sprachvermittlung. 

Notiz: Die Blockveranstaltung wird in zwei Teilen angeboten, zunächst zum Frühlingsanfang (Aprilwerkstatt) und in der Pfingstwoche (Juniwerkstatt). Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt per Mail unter der Adresse: radhika.natarajan@lehrerbildung.uni-hannover.de.

 

>>mittwochs um vier<< - Vortragsreihe zu Migration, Sprache und Vielfalt

Zeit: Mittwoch, 16:00 – 18:00 Uhr (c.t.), ab 12.04.2017

Raum: 103 (Gebäude 1502, Königsworther Platz 1) 

Die semesterübergreifende Vortragsreihe richtet sich an Studierende und Teilnehmende der Blockveranstaltungen sowie an alle weiteren Interessierten, auch außerhalb der Leibniz Universität Hannover. Mit kritischen, historischen und pädagogischen Annäherungen streben die Beiträge aus zahlreichen inner- und außeruniversitären Einrichtungen einen mehrperspektivischen Zugang und eine aufgeschlossene Haltung bei den Zuhörenden an. Erzielt haben wir in dem offenen Begleitprogramm »mittwochs um vier« eine Vernetzung und einen Austausch unter Erfahrenen und Einsatzwilligen, die sich für Geflüchtete engagieren und sich zur Schnittstelle Migration und Sprachen informieren wollen.

Notiz: Für den Scheinerwerb setzen Sie sich bitte mit radhika.natarajanlehrerbildung.uni-hannover.de in Verbindung. 

 

Wie politisch darf/ kann/ soll Wissenschaft sein? - Ringvorlesung des AK „Zum Umgang mit menschenfeindlichen Ideologien“ 

Zeit: Mittwoch, 12:00 - 14:00 Uhr

Raum: Raum 003 (Gebäude 1502, Conti-Hochhaus)

Informationen zum Erwerb von Leistungspunkten (Studienleistung)

Studierende des Instituts für Politische Wissenschaft und der Zusatzqualifizierung ‚Interkulturelle Pädagogik’ können 6 Leistungspunkte (bzw. die Anrechnung für ein Teilmodul in der Zusatzqualifizierung) in Form von schriftlichen Studienleistungen erwerben. Diese sind am IPW anrechenbar im Bereich VM 1. Die Voraussetzungen hierfür sind:

1) Regelmäßige aktive Teilnahme.

2) Anfertigung eines Essays zu der Titelfrage der Ringvorlesung auf der Grundlage eines der Vorträge nach Wahl. Der Essay legt auf ca. 5-8 Seiten (Schrifttype: Times New Roman, Schriftgröße: 12 pt., Zeilenabstand: 1,5) argumentiert, inwiefern Wissenschaft politisch sein darf, kann bzw. sollte. Der Essay ist bis zum 31. Juli 2017 bei StudIP einzustellen.

3) Ein Protokoll einer Ringvorlesungssitzung nach Wahl. Das Protokoll ist bis spätestens eine Woche nach dem Vortrag bei StudIP einzustellen.

 

Lektürekurs: Erziehung zur Mündigkeit von Theodor W. Adorno (Jonas Negenborn, AStA Hannover)

Zeit: Dienstag, 14:00 - 16:00 Uhr, ab 25.4.17

Raum: Seminarraum im Elchkeller (Schneiderberg 50, Keller)

Der Sammelband vereinigt einige der zugänglichsten Arbeiten zur politischen Praxis Adornos. Es geht darum, was Bildung in einer Welt der Erfahrungslosigkeit mit der Tendenz zur totalen Verwaltung nach dem deutschen Holocaust eigentlich noch sein kann. Wir wollen mit euch also den Fragen nachgehen: Wozu und wie, beziehungsweise überhaupt Bildung? Das Buch bietet einen der zugänglichsten Einstige in das Denken Adornos und der gesamten kritischen Theorie, weshalb sich das Seminar explizit auch an Menschen ohne theoretische und/oder philosophische Vorkenntnisse richtet. Studienleistung(en) gemäß Dozent.